Stolpersteine für Olbernhau

44. Stadtgespräch am Mittwoch, 10.September 2014, 18 Uhr, "Stolpersteine - ein Kunstprojekt für Europa

Anlässlich der Verlegung der ersten Stolpersteine in Olbernhau haben wir den Künstler Gunter Demnig zu Gast.  Er erinnert an die Opfer der NS-Zeit, indem er vor ihrem letzten selbstgewählten Wohnort Gedenktafeln aus Messing ins Trottoir einlässt. Inzwischen liegen STOLPERSTEINE in über 500 Orten Deutschlands und in mehreren Ländern Europas. 'Ein Mensch ist erst vergessen, wenn sein Name vergessen ist', zitiert Gunter Demnig den Talmud. Mit den Steinen vor den Häusern wird die Erinnerung an die Menschen lebendig, die einst hier wohnten. Auf den Steinen steht geschrieben: HIER WOHNTE... Ein Stein. Ein Name. Ein Mensch.

 

Donnerstag, 11. September 2014, 9 Uhr, Verlegung von sieben Stolpersteinen für sechs Opfer des NS-Regimes aus Olbernhau. 

Eine Initiative von Bürgern aus der Region. 

Das September-Stadtgespräch zum Thema "Stolpersteine" ist sehr lange vorbereitet worden. Seinen Anfang hat alles mit dem Stadtgespräch "Vergangene Zeiten - vergessene Menschen?" mit Prof. Werner Kaden im Januar 2013 genommen. Danach haben sich geschichtlich interessierte Bürger zusammengefunden und zu verschiedenen "vergessenen Menschen" recherchiert.

 

Der Künstler Gunter Demnig aus Köln verlegt seit einigen Jahren beschriftete Messingsteine am letzten frei gewählten Wohnort von Menschen, die während des NS-Regimes ermordet wurden. Er ist am Mittwoch, dem 10. September 2014 unser Stadtgesprächs-Gast.

Die Recherche zu den Opfern der Diktaturen im 20. Jahrhundert wird hoffentlich fortgesetzt, kann bei zwei Themen aber vorläufig sehr würdevoll abgeschlossen werden: Fünf ermordeten Mitgliedern der jüdischen Familie Lawenda und dem ebenfalls ermordeten Olbernhauer Kommunisten Hugo Franz wird am 11. September 2014 jeweils ein "Stolperstein" gesetzt. 9 Uhr für Malka, Ruth, Nora und Philipp Lawenda und Ididio Estherson an der Blumenauer Straße 5 und danach für Hugo Franz an der Blumenauer Straße 37. Wir hoffen, sowohl am Abend des 10. September, als auch bei der Verlegung der Messingsteine am Morgen des 11. September auch Familienangehörige aus Kanada, Israel und Olbernhau zu Gast zu haben. 

 

Das Verlegen der Stolpersteine selbst ist keine Vereinsangelegenheit, sondern eine Initiative von Bürgern aus der Region. Wir unterstützen das Vorhaben und freuen uns mit den Initiatoren über viele anteilnehmende Gäste.

Verein

TIVOLI-Olbernhau e.V.

Freibergerstr. 32

09526 Olbernhau 

Tel.:0 37360/20300

Kontaktformular.

WetterOnline
Das Wetter für
Olbernhau
mehr auf wetteronline.de

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Verein TIVOLI-Olbernhau e.V.